Sie haben Interesse an diesem Produkt? Wir beraten Sie gerne!

Telefon (0911) 6 57 17 -24

Technik2@telle.de

Polytetrafluorethylen (PTFE)

PTFE ist ein teilkristallisierter Fluorkunststoff mit einer außergewöhnlich hohen chemischen und thermischen Beständigkeit (–200 °C bis +260 °C, kurzzeitig bis 300 °C). Darüber hinaus weist der thermoplastische Werkstoff hervorragende Gleiteigenschaften, eine antiadhäsive Oberfläche und beste Isolationseigenschaften auf. Dem stehen jedoch niedrige mechanischen Festigkeiten und ein im Vergleich zu anderen Kunststoffen hohes spezifisches Gewicht gegenüber.

Zur Verbesserung der mechanischen Eigenschaften kann PTFE mit Füllstoffen wie Glasfaser, Kohle oder Bronze versehen werden.


Eigenschaften:

  • extrem gute chemische Beständigkeit
  • sehr gute Temperaturbeständigkeit
  • sehr geringer Reibungskoeffizient
  • extrem niedrige Oberflächenspannung
  • schwer klebbar
  • hohe Wärmeausdehnung
  • verhältnismäßig geringe Festigkeit und Steifigkeit
  • niedrige Dielektizitätskonstante
  • nicht brennbar
  • physiologische Unbedenklichkeit


Anwendung:

  • Chemieanlagenbau
  • Transport- und Fördertechnik
  • Medizintechnik
  • Lebensmitteltechnik
  • Maschinenbau
  • Dichtungen
  • Auskleidungen
  • Führungsschienen
  • Transportbänder

PTFE Virginal

Ohne Füllstoffe


PTFE + Glasfaser

Verminderung des Kaltflußes, Erhöhung der Druck- und Verschleißfestigkeit.


PTFE + Kohle

Erhöhung der der Druck- und Verschleißfestigkeit. Erhöhung der Wärmeleitfähigkeit und des Härtegrades.


PTFE + Bronze

Verminderung des Kaltflußverhaltens. Erhöhung der Wärmeleitfähigkeit.